Gemeinde & Bürgerservice Startseite Leben & Freizeit Tourismus & Veranstaltungen Wirtschaft & Geschichte Ortsgemeinde Langenfeld
FOTOGALERIE   |   FOTOKALENDER   |   ARCHIV
Wetter Langenfeld
Mehr Wetter
Kontakt Ortsgemeinde Langenfeld Ortsbürgermeister Christian Müller Achter Straße 8  l  56729 Langenfeld Telefon (0 26 55) 96 00 31 Telefax (0 26 55) 94 11 48 Zuschriften per eMail an: ortsgemeinde-langenfeld@gmx.de Sprechstunde: Dienstag von 18.00 bis 19.30 Uhr Donnerstag von 18.00 bis 19.00 Uhr im Gemeindebüro
Wetterdaten von Rolf Schlink Die Aufzeichnungen haben keinen wissenschaftlichen Anspruch Aufgezeichnet wurden folgende Daten: tiefster Wert – höchster Wert – Niederschlag – Schneehöhe »  Wetterdaten 2004 »  Wetterdaten 2012 »  Wetterdaten 2005 »  Wetterdaten 2013 »  Wetterdaten 2006 »  Wetterdaten 2014 »  Wetterdaten 2007 »  Wetterdaten 2015 »  Wetterdaten 2008 »  Wetterdaten 2016 »  Wetterdaten 2009 »  Wetterdaten 2017 »  Wetterdaten 2010 »  Statistik »  Wetterdaten 2011
Essen & Trinken Übernachtungen Pressemitteilungen Veranstaltungen Termine Wandern Ausflugsziele Kamalashila Institut Wallfahrtswochen Wintersport Weihnachtskrippe
Fußball-Kicker-Camp in Kirchwald Bericht von Wolfgang Müller Am 09. und 10.08.2013 veranstaltete unsere Jugendspielgemeinschaft ein Kicker-Camp auf dem Kirchwalder Rasensportplatz. Schießen, Passen, Spiele und Wettkämpfe rund um den Fußball standen im Vordergrund. Freitag früh um 10 Uhr standen 15 motivierte Kids im Alter von 5-12 Jahren vor den 6 Betreuern und flehten um fußballerische Animation. Was habt ihr vor? Wann geht es los? Wer ist mein Trainer? Machen wir auch ein Spiel? Alle Fragen konnten beantwortet werden und die Wünsche wurden natürlich auch erfüllt. Nur die leckere Pizza bewegte die Kids mittags zu einer kurzen Verschnaufpause. Um 16:30 Uhr war dann wie geplant der 1. Tag beendet. Die Kinder hätten sicherlich noch weitergemacht, jedoch waren einige Trainer nach der siebenstündigen Anima- tion sehr ermüdet und benötigten dringend Erholung für den Einsatz am folgenden Tag. Samstags erschienen dann fast alle Kids wieder und wurden zusätzlich durch unsere Bambinis unterstützt. Nach kurzen Aufwärmspielen der Trainer sollte der Höhepunkt des Camps folgen. Das Team des DFB-Mobils unter fachmännischer Leitung der ehemaligen Bundesligaspielerin Marina Weidenbach und Walter Retterath führten eine professionelle Lehreinheit mit viel Spaß und Geschick durch. In der Mittagpause gab es Spaghetti Bolognese. Sicherlich freuten sich auch die Mütter über die angebotene Speise, denn man sah auf der Trainingsbekleidung wie gut es den Kindern geschmeckt hatte. Nachmittags übernahmen unsere Vereinstrainer wieder die Übungseinheiten und verhalfen dem Camp zu einem gelungenen Abschluss. Danken müssen wir den vielen freiwilligen Trainern, die von unseren Jugendleitern zur Mithilfe motiviert werden konnten. Zudem gilt unser Dank der Kreissparkasse Mayen, die durch eine großzügige Spende dazu verhalf, dass kostenlos Getränke und Speisen zur Verfügung standen. Das nächste Kicker-Camp ist schon in der Planung. Es wäre toll wenn alle wieder 2014 teilnehmen und vielleicht kommen auch noch einige andere Kinder hinzu.
Pressemitteilungen 2013
Weltfriedensgebete im Kamalashila Institut Bericht von Horst Rauprich Das Kamalashila Institut® für buddhistische Studien und Meditation im Eifelkloster Langenfeld feierte am 20. und 21. September das Dritte Kagyü Mönlam Deutschland. Das Kagyü Mönlam ist ein traditioneller Gebetszyklus für den Frieden in der Welt. Mit diesen Gebeten soll die ihnen innewohnende positive Energie der Liebe und des Mitgefühls gestärkt werden als Beitrag für eine friedvolle und harmonische Welt. Unter Leitung Seiner Eminenz Sangye Nyenpa Rinpotsche, der bereits vor zwei Jahren die 900-Jahrfeier im Institut geleitet hatte, versammelten sich zahlreiche Lamas, Nonnen und Praktizierende aus Deutschland und den Nachbarländern zum gemeinsamen Gebet. Zum Abschluss des Mönlam wurde am Samstagabend bei schönsten Herbst- wetter das traditionelle und populäre Lichterfest am Friedensstupa des Instituts gefeiert. Das Fest lockte wieder Bürger und Gäste aus Langenfeld und den umliegenden Ortschaften an. Als Vertreter Langenfelds kam Herr Schlicht, der 1. Beisitzer des Gemeinderats. Es ist der Wunsch des Kamalashila Instituts®, mit dem Licht dieser Feier die Botschaft von Frieden und Glück in die Welt zu tragen.
2016   |   2015   |   2014   |   2013
Erfolgreiches Benefizkonzert des Langenfelder Orgelbauvereins am 17. November 2013 Bericht von HaJo Höhler Der Orgelbauverein Langenfeld hat erfolgreich um großzügige Spenden für eine neue Orgel geworben: Ein viel gelobtes Chorkonzert unter der Leitung von Carlo Groß begeisterte am 17. November 2013 mehr als 400 Zuhörer in der Langenfelder Kirche. Das Benefiz-Konzert, das unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Alexander Saftig stand, erbrachte dem Orgelbauverein Spenden in Höhe von mehr als 3.000 Euro. Die Gäste erwartete ein hochwertiger Musikgenuss und ein interessantes kirchenmusikalisches Programm mit festlicher Kirchen- musik aus Mozarts Zeiten. Die Sopranistin Sarah Fränzer aus Münster und Professor Johannes Geffert aus Langscheid präsen- tierten Kirchenmusik der Frühklassik aus der Feder italienischer Opernkomponisten. Mit den innigen Arien über geistliche Texte mit konzertierender Orgel nahmen die beiden Musiker die Zuhörer in ihren Bann.  Neben drei Werken von Mozart sang der Kirchenchor Cäcilia Langenfeld unter der Leitung von Carlo Groß als Hauptwerk eine eindrucksvolle „Missa in C-Dur“ von Johann Ernst Eberlin. Begleitet wurde der Chor von Professor  Geffert an der Orgel und weiteren Instrumentalisten aus der Region: Sonja Paluch und Heike Racke (Flöten), Markus Becker und Jörg Holzem (Trompeten) sowie Sascha Friedhofen (Pauken). Carlo Groß wies in seiner Einführung deutlich auf den Zustand der Orgel hin: „Das Spiel auf diesem Instrument ist für den Organisten dem Glücksspiel ähnlich, nämlich mit vielen Überraschungen verbunden. Die Möglichkeit eines Gewinns, wie beim Lotto, gibt es aber leider nicht. Laut ist sie noch, aber der Klang vieler Register ist blechern, verstimmt und indifferent“. Glücklicherweise spielte in diesem Konzert mit Professor Geffert ein Musiker, der die Orgel gut genug kennt und in die Lage ist, Schwachstellen zu umspielen und spontan zu regieren. Auch Schirmherr Dr. Alexander Saftig und der Langenfelder Pfarrer Monsignore Josef Schrupp betonten in Ihren Dankesworten am Ende des Konzerts, wie wichtig die Orgel für die Zukunft der Kirchenmusik ist.  Mit vereinten Kräften werden alle Beteiligten und der Orgelbauverein Schritt für Schritt weiter in Richtung Ziel gehen: Eine neue Orgel für Langenfeld!